Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

0
Es sind derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb

0

Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

Kornzange

Definition

Die Kornzange ist eine chirurgische

Kornzange - komplettaufnahme geöffnete Backen einer Kornzange im Detail
scherenähnliche Zange mit geriffelten, gekerbten und nach außen hin geschlossenen Backen.

geschlossene Backen einer gebogenen Kornzange dreistufige Sperre am Griffteil der Kornzange
Sie wird gerade oder gebogen, mit oder ohne Sperre hergestellt.

Anwendung

Halten, Entfernen, Einbringen oder Reichen - mit Hilfe der Kornzange lassen sich sehr viele medizinische Anforderungen meistern. Die geriffelten, nach Innen gekerbten Backen dieser Zange eigenen sich hervorragend dazu, Tupfer während Operationen zu halten oder zu reichen und so eine saubere und effiziente Wundbehandlung zu ermöglichen. Die Entfernung von Fremdkörpern aus den oberen Atemwegen ist im Rettungsdienst eine sehr wichtige Funktion. Hier wird meist die gebogene Version verwendet, um der Anatomie des Rachenbereiches gerecht zu werden.

Begriff
Dem ursprünglichen Wortsinn nach ist dies eine Zange die klein genug ist einzelne (Getreide)-Körner zu greifen. Der Begriff Kornzange wurde hauptsächlich in Norddeutschland verwendet. In Süddeutschland ist eher der Begriff der Pinzette (gleichbedeutend mit dem französischen Wort "pincette", eigentlich »kleine Zange«) üblich. Im Laufe der Zeit hat haben sich die Begriffe Kornzange und Pinzette aber sprachlich getrennt und bezeichnen heute die bekannten Instrumente. Lediglich im Bereich des Uhrmacherwesens wird nur der Begriff Kornzange verwendet.