Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

0
Es sind derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb

0

Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

Das (direkte) Laryngoskop - Definition und Aufbau

Definition

Ein Laryngoskop ist dem Wortsinn nach ein medizinisches Gerät, das dazu benutzt wird den Kehlkopf zu sehen und Intubationen im Rahmen einer Narkose oder Reanimation zu erleichtern. Der Begriff leitet sich von den altgriechischen Wörtern larynx, Genitiv laryngos, „Kehle“ und skopein „sehen, schauen“. Man unterschiedet zwischen direkten und indirekten Laryngoskopen. Indirekte Laryngoskope haben einen Spiegel an einem Stiel, direkte schieben die Zunge zur Seite, um einen Blick auf den Kehlkopf zu erlauben. Im folgenden werden die direkten Laryngoskope beschrieben.

Aufbau

Laryngoskope setzen sich aus Spatel und Handgriff zusammen. Die auswechselbaren Spatel haben entweder am vorderen Ende (Warmlichtlaryngoskop) oder am hinteren Ende (Kaltlichtlaryngoskop), bzw. oben im Griff die Lichtquelle. Üblicherweise werden die Spatel aus Edelstahl hergestellt und sind wieder verwendbar. Es gib allerdings auch Modelle aus Kunststoff zur Einmalverwendung, die hauptsächlich im Notarzt- und Rettungsbereich eingesetzt werden.

Warm- und Kaltlicht

Bei Warmlichtlaryngoskopen sitzt eine kleine Glühbirne im vorderen Drittel des Spatels. Die Glühbirne gibt neben Licht auch einen Teil Wärme ab, was zur Namensgebung geführt hat.
Die Kaltlichversion hat die Lichtquelle im hinteren Teil des Spatels oder im oberen Teil des Griffs. Das Licht wird mittels Glasfaserlichtleiter in den vorderen Teil des Spatels geführt. Die Wärmeentwicklung findet außerhalb vom Mund des Patienten statt.

Gebogen und gerade

Die Spatel sind entweder gebogen (z. B: nach Macintosh) oder gerade (z. B. nach Miller).
Gerade Spatel werden hauptsächlich bei der Behandlung von Neugeborenen und Säuglingen verwendet, da hier die Epiglottis (Kehldeckel) noch sehr weich ist und nicht beschädigt wird, wenn der Spatel sie auflädt, also zum Zungengrund hin drückt und damit die Stimmritze sichtbar macht.
Gebogene Spatel verdrängen die Zunge nach links, richten aber die Epiglottis mittels Zug auf und erlauben so, einen Blick darauf zu werfen. Zusätzlich gibt es auch Spatel mit klappbarer Spitze (nach McCoy), die bei schwierigen Intubationen zum Einsatz kommen. Mithilfe der klappbaren Spitze lässt sich der Kehldeckel anheben.
Eine Zwischenstufe ist der Spatel nach Dörges. Dieser Spatel ist im hinteren Bereich gerade und nur an der Spitze leicht gebogen. Er ist für Erwachsene und Kinder ab 10kg Körpergewicht gleichermaßen verwendbar. Damit wird die Zahl der Spatel im Notfallkoffer reduziert. Am Spatel ist eine Markierung angebracht, die anzeigt, wie weit der Spatel bei einem Kleinkind mit besagten 10kg Minimalgewicht in den Rachenraum eingeführt werden darf.

Der Griff

Im Griff ist die Stromquelle mit Akkus oder Batterien enthalten. Bei Kaltlichtlaryngoskopen sitzt oben auf dem Griff die Lichtquelle. Batteriegriffe werden meist aus rostfreiem Edelstahl hergestellt. Die Spatel werden am Griff eingehängt und rasten beim Aufrichten in die Benutzungsposition (Spatel steht im 90°-Winkel zum Griff) mittels eines Kugelverschlusses ein.