Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

0
Es sind derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb

0

Lieferung versandkostenfrei in Deutschland ab € 100,00 netto ● Kostenlose Bestellhotline 0800 0 777 555

Kinesiologische Tapes

Kinesiologische Tapes – sanfte Erfolgsmethode gegen Schmerzen

Kinesiologisches_Tape

Mit Hilfe der kinesiologischen Tapes sollen die körpereigenen Heilungskräfte gefördert werden. Entwickelt in den 70er Jahren vom japanischen Artz und Chiropraktiker Kenzo Kase fand das Tape erstmals während der Olympiade 1988 weltweite Beachtung. Seither haben sich verschiedene Methoden entwickelt, die hauptsächlich in der Sportmedizin und bei Patienten in physiotherapeutischer Behandlung eingesetzt werden.


Das kinesiologische Tape hilft beispielsweise bei Muskelproblemen und Lymphdrainage-Störungen in Folge einer lokalen Entzündung, da es gezielt auf Nerven und den Blutkreislauf wirkt. Beim Taping wird die Haut angehoben und so der Druck auf den schmerzenden Körperbereich reduziert. Hierdurch verbessert sich der Blutfluss und der körpereigene Heilungsprozess wird beschleunigt.

Als Weiterentwicklung des modernen kinesiologischen Tapings ist Aku-Taping auf Grundlage der diagnostischen und therapeutischen Prinzipien der Chinesischen Medizin wirksam bei chronischen Schmerzen und akuten Beschwerden. Schon der Begriff Aku-Taping weist eine Verbindung zwischen Akupunktur und Taping auf. Es werden hier auch Körperareale getapt, die vom Patienten selbst gar nicht als schmerzend oder gestört empfunden werden und dennoch in ihrer Funktion beeinträchtigt sind bzw. Schmerzen an anderen Körperstellen verursachen.

Die elastischen Tapes werden über entsprechende Akupunkturpunkte und Meridiane geklebt, was wie eine Bindegewebsmassage wirkt und über die Meridiane den Energiefluss anregt.

2 Artikel

Raster  Liste 

2 Artikel

Raster  Liste